Willkommen auf unserer Webseite
 Wir freuen uns über Ihren Besuch...

Was ist Jiu-Jitsu

 

Jiu-Jitsu heißt übersetzt

„Die sanfte/nachgebende Kunst"

und ist eine von den japanischen Samurai stammende Kampfkunst der waffenlosen Selbstverteidigung. Jiu-Jitsu kann unabhängig vom Alter und Geschlecht trainiert werden und bietet ein breites Spektrum an Möglichkeiten zur Selbstverteidigung. Des Weiteren dient es zur Stärkung des Charakters, Selbstbewusstseins und zur friedlichen Lösung von Konflikten.

Jiu-Jitsu in Deutschland ist eng mit dem Namen Erich Rahn verbunden. Rahn, der aus einer angesehenen Berliner Kaufmannsfamilie stammte, war durch die bis nach Asien reichenden Beziehungen seines Vaters schon als Kind mit Japanern in Kontakt gekommen. Von ihnen lernte er die Grundzüge des Jiu-Jitsu. Im Jahr 1906 eröffnete er im Alter von 21 Jahren in einem Hinterzimmer einer Berliner Kneipe die erste deutsche Jiu-Jitsu-Schule. Unser Großmeister Karl-Heinz Körkel hatte die große Ehre, die alte traditionelle Art des Jiu-Jitsu von Helmut Sohre, der selbst ein Schüler von Erich Rahn war, zu lernen.